Modellfabrik „Vernetzung“

Die Modellfabrik „Vernetzung“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Fragen der Vernetzung im Produktionsprozess. Im Fokus stehen hierbei die Vernetzung von Maschinen untereinander, die Vernetzung von Menschen und Maschinen sowie die kooperative Wertschöpfung.

Wenn Sie mehr zum Thema „Vernetzung von Maschinen und Produktionsprozessen“ wissen möchten und Fragen diesbezüglich haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter und unterstützen Sie kostenfrei bei Ihren Vorhaben!

Vernetzung von Produktionsprozessen

  • Wie können komplexe Produktionsabläufe mit Enterprise-Ressource-Planning (ERP) effizient und transparent gestaltet werden?
  • Wie können Parameter und Daten im Produktionsprozess erfasst und für weitere Prozesse genutzt werden?
  • Welche Potenziale bieten Auto-ID-Technologien in Produktion und Logistik und wie können diese Technologien in die Fertigung integriert werden?

Vernetzung von Maschinen

  • Wie können Unternehmen durch kooperative Wertschöpfung profitieren und welche technologischen Voraussetzungen sind dafür erforderlich?
  • Wie kann Augmented Reality Anlagenbediener oder Servicemitarbeiter bei ihren Tätigkeiten unterstützen?

Information und Kommunikation

  • Wie kann eine effiziente Kommunikationssteuerung technologische Veränderungen unterstützen?
  • Wie erleichtern digitale Planungstools internes und externes Kommunikations-management?
  • Was ist integrierte Kommunikation und wie kann sie dabei helfen, Adressaten zielgruppengerecht und effizient anzusprechen?

Ansprechpartner

Mathias Eiber
Telefon: 03677/693865
E-Mail: eiber@kompetenzzentrum-ilmenau.de

Adresse
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau

Flyer

Aktuelle Beiträge der Modellfabrik

Projekte mit Unternehmen

Demonstratoren vor Ort

Prozessdatenweitergabe mit Blockchain

Werkzeuge und Prüfmittel müssen während des Produktions- bzw. Prüfprozesses identifiziert und überwacht werden. Häufig geschieht dies über Gravuren und Beschriftungen, was zu ineffizienten und fehlerträchtigen Abläufen führt. RFID-Tags können helfen.

Augmented Reality in der Prozesskette zerspanender Fertigung

In der zerspanenden Bearbeitung werden äußerst hohe Anforderungen an Qualität und Präzision der gefertigten Produkte gestellt. Um diesen Forderungen gerecht werden zu können, reicht die alleinige Auswahl entsprechender …

Integriertes Kommunikations-Managementsystem (iKMS) für den Mittelstand

Informationen, die zur richtigen Zeit in der richtigen Form am richtigen Ort sind, befördern den Unternehmenserfolg. Sie setzen ein funktionierendes Informations- und …

Besuchen Sie unsere vier Modellfabriken in Thüringen